Mittwoch, 11. November 2009

Hirngymnastik und was dabei herauskommt...

Nachdem mir die Idee mit der Häkelborte so praktisch erscheint, habe ich beschlossen hier eine Anleitung zur Verfügung zu stellen, wie man sie anfertigt. Wobei mich die Häkelschrift vor weit größere Probleme gestellt hat, als der Entwurf der Borte selbst. Diese Schemazeichnungen sind für mich die reinste Hirngymnastik! Sie zu lesen ist ja kein Problem, aber sie selbst zu erstellen, mit dem Anspruch der Lesbarkeit und einer gewissen Ästhetik... puh!!!

...naja, ich hab mein möglichstes getan.

Natürlich dürft ihr die Borte gerne nachmachen. Ich würde mich allerdings sehr freuen, wenn ihr mich dann auch wissen lasst, wie ihr sie verwendet habt (am besten mit Bild!!! *lächel*) und ob die Anleitung sinnvoll dargestellt war bzw. was gefehlt hat.

Bitteschön!!!


Und weil ich grad dabei war, hab ich mir gestern Abend noch ein neues Muster ausgeklügelt (das ihr natürlich auch nachmachen dürft!!!) :



Übrigens sind beide Borten etwas dehnbar. Vielleicht eignen sie sich also sogar als Verzierung für Kleidungsstücke. Aber davon hab ich eher weniger Ahnung.

Ach ja, seit ein paar Tagen mach ich mir nun schon hierüber Gedanken:

Ich grüble und grüble und bin inzwischen eigentlich sicher, dass ich jetzt an alles gedacht habe. Aber irgendwie hab ich mich bis jetzt doch noch nicht rangetraut...

Statt dessen hab ich schnell ein paar Duftsäckchen in Tetraeder-Form genäht und mit Lavendelblüten gefüllt.
 
Ich liebe Lavendelduft! 

Die Idee hab ich mir hier geholt. Musste die Sache für meine Zwecke allerdings ein wenig abändern. Wäre ja blöd, wenn jemand aus Neugier den Reißverschluss öffnet...!

Kommentare:

Shippymolkfred hat gesagt…

Die Häkelborten sind sehr hübsch.

LG Shippymolkfred

Leni Farbenfroh hat gesagt…

Vielen lieben Dank für die tollen Anleitungen!

Viele liebe Grüße Tanja