Samstag, 7. August 2010

Alles griffbereit?

Nähmaschine? - Klar!
Nahttrenner? - Klar!
Zugeschnittener Stoff? - Auch klar!
Stecknadeln? - ... äh.... Moment.... *gruschel*... *such*.... *fummel*....

.... So geht das einfach nicht!!!! Ich hab mich schon oft geärgert, dass ich meine Stecknadeln nie wirklich griffbereit hatte. Und damit ich mich mit dem Problem nicht weiter befassen musste, hab ich dann eben meistens nicht abgesteckt.

Ja, ich weiß! Blöder Faulenzerfehler!!! *beschämtdenkopfeinzieh*

Bei meinem neuesten Projekt wollte ich allerdings von Anfang an ordentlich arbeiten und so wenig wie möglich schludern. Also hab ich, im Schweiße meines Angesichts und sehr bald auch mit Rückenschmerzen (Kein Tisch in der richtigen Höhe vorhanden. Aber was tut man nicht alles!??), fein säuberlich die Stoffe zugeschnitten (Übrigens nie mehr als zwei Lagen Stoff gleichzeitig, sonst wirds bei mir immer ungenau.). Nur um dann festzustellen, dass ich SO einfach nicht arbeiten kann.

... also schnell neue Stoffe rausgekramt, überlegt, gesurft, nochmehr überlegt... und schlussendlich ein kleines Zwischenprojekt eingeschoben.

Und hier ist mein neuer, nützlicher Helfer: Die Nähmaschinen-Schürze
*lach*


Ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch noch hübsch aus!



Ganz einfach zu befestigen und genau da, wo sie gebraucht wird. Dann gibt's auch kein lästiges Suchen mehr.


Hab die Schürze natürlich gleich bestückt und beim Nähen fleißig zugelangt.
So gefällt mir das!

Kann mir allerdings nicht erklären, warum ich von den blauen Stecknadeln viel mehr hab, als von allen anderen Farben... *grübel* ... Naja, aber das ist ein ganz anderes Thema!

Die Schürze ist eine Eigenkreation meinerseits. Das Nadelkissen hab ich allerdings nach dieser Anleitung genäht.

Auf dem zweiten Bild könnt ihr übrigens, ganz nebenbei, einen kleinen Blick auf die Planung des eigentlichen Projektes erhaschen.... nicht gerade farbgetreu, aber... vielleicht ja irgendwann auch in diesen Farben???

Kommentare:

Katja hat gesagt…

Die Idee ist super ... leider ist genau da bei meiner Nähmaschine das Display und die Knöpfe *grummel*

Mag´se hat gesagt…

Das ja mal eine hammer Idee ich glaube die muß ich klauen wenn ich darf ;) Tolle Praktische Idee.

Lg Martina

Aterpapilio hat gesagt…

Hey das ist ja mal ne geniale Idee!!! Bin grad auch dabei mir Nadelkissen zu nähen um sie an allen relevanten Orten griffbereit zu haben, aber auf sowas bin ich nicht gekommen!
Echt Daumen hoch!!!

LG
Aterpapilio

MaraFiMo hat gesagt…

Ich find es sau cool!

Kate hat gesagt…

Sehr, sehr tolle Idee! Und so schön umgesetzt! Auf das Großprojekt bin ich schon sehr gespannt. Wo du mich sooo neugierig gemacht hast!
LG und ein schönes Wochenende,
Kate

Die andere Seite hat gesagt…

Hallo Mia,
das ist ja mal eine witzige Idee und so praktisch... super!!! ;0)
Ich druecke Dir die Daumen fuer die Verlosung und sage noch mal Danke fuer den lieben Kommentar!!! ;0)
GLG Maren

Kate hat gesagt…

Hey! Ja, ich bin auch sehr begeistert von diesem Häkelmuster! Hier gibt es eine Video-Anleitung dazu:
http://www.nadelspiel.com/2010/haekeln/haekelmuster/hakeln-hakelmuster-ajour-mit-wellen/
Viele Grüße!

Quiltinchen hat gesagt…

Geniale Idee! Das würde bei mir allerdings auch nichts daran ändern, dass ich ein Absteckmuffel bin. Ausserdem stech ich mir die Nadeln immer überall hin, nur im Stoff bleiben sie nicht. ;) Mindestens fünfmal Fluchen pro Projekt ist vorprogrammiert. ;)

Und was so Deine blauen Stecknadeln angeht: Wer weiss, was die so treiben. So in trauter Zweisamkeit, wenn Du sie mal wieder nicht finden kannst. Nachwuchs! ;))

So, ich geh Dich jetzt mal verlinken, mir gefällts nämlich bei Dir. ;))

Fratzi hat gesagt…

Tja Ideen muss mman nein frau haben.Super!

LG Fratzi

doro K. hat gesagt…

gute idee.
aber ich glaube, die nadeln würden bei mir immerzu auf den boden rieseln. aber ichmuss es dennoch mal testen.

lieb egrüße, doro.